Wir über unsAfrikaEuropaBilderFoto-Show´sZooInformationenBlog

2019 Südafrika

Vorwort


Beim Schreiben dieser Zeilen liegt unser Urlaub bereits einige Wochen zurück und wir sind wieder ganz im Alltagstrott angekommen. Aber wenn wir uns die unzähligen Fotos anschauen, sind wir in Gedanken ganz schnell wieder auf Reisen und erinnern uns gerne an die wunderbare Zeit in Südafrika zurück.

Mittlerweile sind wir ja schon Profis, was das Reisen ins südliche Afrika angeht. Nach wie vor sind Aufregung und Vorfreude vor jeder Reise vorhanden, aber das eigentliche Planen, Organisieren und Packen ist bei der 6. Tour schon fast Routine und stellt uns nicht mehr vor große Probleme. In diesem Jahr werden wir eine Woche den Kruger Nationalpark (KNP) in Eigenregie mit dem Mietwagen bereisen. Die Strecken sind überwiegend asphaltiert oder gut befestigt und man benötigt kein Allrad-Fahrzeug. 2017 stellten uns da Namibia und insbesondere Botswana mit vielen Tiefsandpisten vor wesentlich größere Herausforderungen. Im Anschluß an den KNP werden wir es uns zwei Wochen lang auf der Makutsi Lodge gut gehen lassen.

Die Entscheidung für Südafrika fiel bereits Anfang 2018. Hintergrund war, dass wir uns zeitlich mit unseren lieben Urlaubsfreunden Bärbl, Gerti und Waldemar abgestimmt haben. Wir haben 2015 gemeinsam Birgits runden Geburtstag im Tented Camp der Makutsi Lodge gefeiert und seither ist der Kontakt nicht abgerissen. Im März hat Waldemar Geburtstag und dieser sollte 2019 ebenfalls auf Makutsi gefeiert werden. Da brauchten wir nicht lange zu überlegen …

Schnell wurden die Unterkünfte für alle auf Makutsi reserviert. Neu in der Gruppe ist Gertis Freundin – ebenfalls eine Gerti. Das kann ja lustig werden!
Die Flüge konnten wir kurze Zeit später ebenfalls schon buchen.

2012 haben wir den südlichen Teil des KNP bereist und der nördliche Teil stand schon lange auf unserer Wunschliste. Eine Woche passte da sehr gut in unser Konzept und unsere Reiseplanung. Aus diversen Foren und Reiseberichten war uns bekannt, dass im Norden die Tierdichte geringer ist als im Süden. Landschaftlich jedoch soll der Norden einiges zu bieten haben. Wir werden uns selbst ein Bild machen. Die Unterkünfte kann man bereits 11 Monate im Voraus buchen – was wir dann auch zügig gemacht haben.

Ende April 2018 stand unsere Reise mehr oder weniger fest und die lange Vorfreude darauf konnte beginnen.

Dieses Mal haben wir den Reisebericht nicht - wie bisher - tageweise geschrieben, sondern nur in KNP und Makutsi Lodge unterteilt. Wir denken, dass dies für alle interessierten Leser mehr Sinn macht, als die täglichen Game Drives und die vielen Tiersichtungen aufzuführen.

Jetzt wünschen wir allen Afrika-Interessierten und Gleichgesinnten viel Spaß beim Lesen und hoffen, dass Euch unsere Fotos gefallen. Falls Ihr irgendwelche Fragen habt oder auch einfach nur mal einen Kommentar loswerden möchtet – wir freuen uns über jede Email.

Tschüss & Goodbye bis zum nächsten Mal - Birgit & Walter